Termine nach Vorträgen

Bitte beachten Sie, dass Hygieneregeln eingehalten werden müssen. Dazu gehört auch das (auf vier Wochen beschränkte) Erfassen der Kontaktdaten (Formblatt hier).

„…Vater sein dagegen sehr!?? Ein Abend nur für Väter!“
Verschoben – neuer Termin wird bekanntgegeben.
Vom Familienoberhaupt und Versorger zum neuen Vater, der sich an der Erziehung der Kinder aktiv, emotional und partnerschaftlich beteiligt. Ein Abend voller Infos, Austausch und Diskussion mit Philosoph Franz Keimig und Arbeitserzieher Paul Bergfeld

„Schlafen – aller Anfang ist schwer!“
Montag, 25. Januar, 19.30 Uhr, Großer Sitzungssaal, Landratsamt Landsberg (Eingang Kfz-Zulassungsstelle): Wer ist müder, das Kind oder die Eltern? In diesem Baustein wird besprochen, was Babys und Kleinkindern hilft, möglichst gut zu schlafen, damit Kind und Eltern fit für den Tag sind. Referentin ist Diplom-Pädagogin Maria Mayer, die seit Jahren in der interdisziplinären Frühförderstelle arbeitet.

„Spielend lernen – Spielen lernen“
Mittwoch, 24. März, 16 bis 18 Uhr, HPT1, Hopfengartenstr. 2, Landsberg: Das Team der Heilpädagogischen Tagesstätte bietet Ihnen und Ihren Kindern einen Nachmittag voller konkreter Anregungen und Spielmöglichkeiten. Sie erfahren viel Wissenswertes über Spielen, Lernen und Fördermöglichkeiten und können gemeinsam mit Ihrem Kind die Materialien und Spiele selbst ausprobieren und viele Fragen stellen.

„Großeltern heute“
Montag, 17. Mai, 19.30 Uhr, Großer Sitzungssaal, Landratsamt Landsberg (Eingang Kfz-Zulassungsstelle): Wie haben sich Oma- und Opa-Sein verändert? Welche Erwartungen haben die Eltern meiner Enkel, wo warten Stolpersteine, wie können wir unsere Enkelkinder in ihrer Entwicklung am besten begleiten? Anregungen, Informationen und Austausch für Großeltern bieten die Diplom-Sozialpädagogen Jürgen Bergfeld und Barbara Nagler.

„Und Action! Bewegung für die Kleinsten“
Mittwoch, 16. Juni, 19.30 Uhr, HPT1, Hopfengartenstr. 2, Landsberg: Physiotherapeutin Birgit Jansen erläutert mit vielen Beispielen und praktischen Anregungen, wie Eltern vom Säuglingsalter an dem natürlichen Bewegungsdrang ihrer Kinder den nötigen Raum geben können. Denn Bewegung ist nicht nur für die körperliche, sondern auch für die geistige Entwicklung der Kleinen unverzichtbar.